In welchen Bereichen sollten die Versicherungen „innovieren statt ignorieren“?

9585571_s
Ideenmanagement

Wenn wir systematische Wege gehen wollen, sollten wir dem von uns entwickelten „3P“ Insurance Factory Modell folgen. „3P“ Modell heißt, dass wir im Bereich „product-process-people“ eine tiefe Ist-Analyse durchführen. Welche Produkte haben wir, welche Produkte befinden sich wo im Life-Cycle. Sind die Prozesse verständlich und nachvollziehbar aus der Kundenperspektive? Und nicht vergessen die wichtigsten Elemente: unsere Kunden und Mitarbeiter. Darauf aufbauend sollten „trendy & sexy“ Versicherungsprodukte entwickelt werden. Die Prozesse müssen einfach, transparent und unbedingt technologieunterstützt laufen, sodass die Mitarbeiter, Partner und Kunden nicht nur zufrieden, sondern begeistert sind. Wie erwähnt, im Bereich – „people“ – meinen wir unsere Mitarbeiter und unsere derzeitigen und zukünftigen Kunden, um gemeinsam eine tolle Versicherungsbranche zu schaffen. Aber wie? Wir unterstützen Versicherungsunternehmen beim organisatorischen Aufbau und im Ideenfindungsprozess mit unserer Web 2.0 Lösung – IdeaNet, wo wir Experte bei Closed & Open Innovation Management sind. Das Ziel ist, gemeinsam eine innovative Unternehmenskultur zu erzielen.

Unsere Software bietet die modernste Technologie für gemeinsame Ideenentwicklungsprozesse. Wir generieren nicht nur die Prozesse für Ideenentwicklung, sondern unterstützen ebenso bei der Bewertung und Priorisierung, um die beste Unternehmenssteuerung zu ermöglichen, egal ob in einem Closed (Mitarbeiter involviert) oder in einem Open (auch Kunden involviert) Innovationsprozess.

Wir stehen gerne für weitere Gespräche zur Verfügung:

Wer? Dipl.Ök. Erika Krizsan managing director

Tel: +43 (0) 664 8207347

E-Mail: e.krizsan@insurance-factory.eu

IdeaNet
IdeaNet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Spam-Vermeidung * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.